IPSStudio 5.0 Public Beta

Die Entwicklung des IPSStudio 5.0 befindet sich bereits in der Endphase und die neue Version ist nun als Public Beta verfügbar.

Fokus liegt diesmal bei den Clients, diese wurden komplett neu entwickelt und bieten jetzt neben zusätzlichen Features und einem konsistentem Look & Feel auch mehr Flexibilität für zukünftige Entwicklungen:

  • Komplett überarbeitete Clients mit gemeinsamer Code Basis
  • Automatische Anpassung der Größe einer View an den aktuellen Client

  • Globale Style Settings um das Aussehen von Steuerelementen zentral für eine View zu steuern.

  • Neues Steuerelement CircleSlider, ermöglicht nun auch in IPSView das Steuern mit einem runden Schieberegler.

  • Neue Steuerelemente RangeSlider und CircleRangeSlider, ermöglichen beispielsweise das Steuern eines unteren und oberen Grenzwertes mit einem Steuerelement.

  • Steuerelemente um ein Popup zu schließen oder das IPSView Menu aufzurufen.

  • Intuitivere Gestaltung des Dialogs mit den Verbindungseinstellungen, Anzahl der Verbindungen nun nicht mehr limitiert.

  • Neue Option „Zeiten einblenden“ um die ausgewählten Aktionen und ihre Zeiten bei einem Wochenplan einzublenden.

  • Unterstützung einer Zoom Option bei MediaImage Steuerelementen, Bilder einer Kamera können so in Zukunft auch gezoomt werden.

  • Möglichkeit für animierte Seitenübergänge bei InlineContainern.

  • AlternatePage, bietet die Möglichkeit eine eigene Seite zu definieren die aufgerufen wird wenn die Orientierung des Gerätes gewechselt wird.

Weiters gibt es das Studio in Zukunft auch noch in einer Professional Version:

  • Connect Modul, das eine optimierte Datenübertragung und eine Authentifizierung auf View Ebene ermöglicht.

  • WebClient, ermöglicht die Anzeige von Views in einem WebBrowser

  • WebFront Integration, Views können in Zukunft auf einfachste Weise in ein WebFront integriert werden.

Slider

Die Version 5.0 des Studios bietet nun auch für Slider ein konsistentes Aussehen über alle Clients hinweg und zusätzlich gibt es auch noch mehr Möglichkeiten das Aussehen der Steuerelemente anzupassen.

Das Aussehen kann entweder für ein einzelnes Steuerelement angepasst werden oder aber auch global für die komplette View.

Über diese Style Settings in den View Einstellungen kann nun das Look and Feel einer kompletten View zentral angepasst werden..

CircleSlider

Neben den überarbeiteten normalen Slidern, stehen in Zukunft auch noch CircleSlider für die Gestaltung einer View zur Verfügung.

Auch diese bieten wie die normalen Slider vielfältige Einstellmöglichkeiten, die pro Steuerelement oder global für eine View gesetzt werden können.

Im Screenshot ist ein CircleSlider in einem Popup zu sehen und zusätzlich noch eine Variable für die Anzeige des aktuellen Wertes und ein Icon.

Alternative Seite

Mit IPSStudio 5.0 kommt jetzt auch die Möglichkeit eine eigene Seite zu definieren wenn die Orientierung des Gerätes gewechselt wird.

Folgende Möglichkeiten bestehen um eine alternative Seite zu definieren:

  • Global für eine View

  • Für eine Seite

  • Für ein Popup

Im Screenshot ist beispielsweise ein Popup mit einem Chart zu sehen, das beim Drehen des Gerätes vergrößert dargestellt wird.

Animierte Seitenübergänge

Der Wechsel einer Inlineseite kann nun auch animiert dargestellt werden.

Derzeit stehen 5 verschiedene Möglichkeiten eines Übergangs zur Verfügung, die Dauer der Animation kann ebenfalls eingestellt werden.

Im linke Screenshot ist ein Übergang mit „Skalierung“ zu sehen und im Rechten ein Übergang mit „Überblendung“

IPSStudio Professional

Im Zuge eines kleines Aufpreises kann in Zukunft auch eine erweiterte Version des Studios erworben werden.

Diese bietet einen WebFront Client bzw. eine direkte Integration von IPSView in das WebFront.

Zusätzlich bietet die Professional Version des Studios auch noch die Nutzung eines eigenen Connect Modules an. Das Connect Modul ermöglicht eine optimierte Datenübertragung und die Authentifizierung auf View Ebene.

Eine Weitergabe des Passworts für den Fernzugriff ist dadurch nicht mehr nötig.

Das Connect Modul kann natürlich mit allen Clients verwendet werden und ist nicht auf den WebClient beschränkt.

Eine Demo des Webfront Clients finden Sie unter www.webfront.info.