IPSStudio & IPSView

Die alternative Visualisierung für IP-Symcon

Touchscreen – Ladegerät steuern

Posted 6 Monaten ago by brownson

Dieses Thema widmet sich der Ansteuerung eines Aktors um ein Ladegeräte des Tablets ein- bzw. auszuschalten.

Ob es jetzt einen Sinn macht ein Ladegerät anzusteuern und den Akku zyklisch aufzuladen oder das Tablet einfach immer am Ladegerät hängen zu lassen, lasse ich jetzt mal dahingestellt. Ich hatte bereits ein schaltbare Steckdose in der Nähe und da macht es für mich Sinn das Ding auch zu nützen.

Ziel ist war es das Ladegerät beim Unterschreiten einer Schwelle (hab hier einfach mal 40% gewählt) einzuschalten und bei Überschreiten einer Schwelle (zB 90%) das Ladegerät wieder abzuschalten.

Schritt 1 – Ladezustand nach IP-Symcon synchronisieren

Im ersten Schritt muss der aktuelle Ladezustand des Tablets zum IP-Symcon Server synchronisiert werden. IPSView bietet dazu in den View Einstellungen eine Variable an, die man mit einer String Variable verlinken kann.

Man erstellt also in IP-Symcon eine neue String Variable:

Touchscreen_Battery_CreateVariable

und verlinkt diese in den View Einstellungen:

Touchscreen_Battery_ViewProperties

Schritt 2 – Workflow zum Ansteuern des Ladegerätes

Nächster Schritt ist nun das Erstellen eines Workflows zum Ansteuern des Laderätes.

Touchscreen_Battery_WorkflowEdit

Der Workflow wird bei jeder Änderung der Variable für den aktuellen Ladezustand des Tablets aufgerufen. Der obere Teil sorgt für das Einschalten des Ladegerätes, der untere für das Ausschalten.

Durch das Einbeziehen des aktuellen Status des Aktors, wird die „Hysterese“ für die Aufladung realisiert. Über die Konstanten  LimitMin/LimitMax kann der jeweilige untere bzw. obere Schwellwert gesteuert werden.

Normalerweise würde man so eine Anforderung „Unterschreiten/Überschreiten eines Limits“ mit den Modulen „Bei Überschreiten“ bzw. „Bei Unterschreiten“ noch resourcenschonender lösen (da der Workflow hier nur beim Erreichen der Limit ausgeführt wird). Das ist allerdings hier nicht möglich, da es sich bei der Variable für den aktuellen Ladezustand um eine String Variable handelt.

Wenn sich der Ladezustand des Gerätes ändert, kann man die Ausführung des Workflows im Live Modus beobachten:

Touchscreen_Battery_WorkflowRun

Workflow Erweiterung:

Ich habe bei mir jetzt auch noch den Spezialfall, dass ich mein WLAN während der Nacht ausschalte. Dadurch fehlt in den Nachtstunden die Rückmeldung des aktuellen Ladezustands nach IP-Symcon und das Ladegerät bleibt entweder zu lange eingeschaltet oder schaltet sich erst gar nicht ein.

Ich habe jetzt bei mir auch noch den Anwesenheitsstatus in die Steuerung miteinbezogen. Bei Status=Anwesend gilt die normale Ansteuerung wie oben, bei Nachtruhe/Abwesenheit bleibt das Ladegerät ausgeschaltet.

Das bei Abwesenheit keine Ladung stattfindet, ist kein wirkliches Problem, da das Tablet in dieser Zeit ausgeschaltet ist und dadurch nur einen minimalen Stromverbrauch hat. Dazu gibt es aber noch einen weiteren Blog…

Anbei der modifizierte Workflow:

Touchscreen_Battery_Workflow2Edit

Eingeschaltet wird hier wenn alle 3 Bedingungen erfüllt sind (Anwesenheit, Aktor=Aus,Ladezustand<40%).

Ausgeschaltet wird entweder wenn Ladezustand>=90% und Aktor=An oder keine Anwesenheit und Aktor=Aus.

Solltet Ihr noch Fragen zu den Workflows haben, könnt Ihr natürlich gerne ein Thema dazu im IP-Symcon Forum aufmachen…

This entry was posted in HowTo and tagged , , , . Bookmark the permalink.