IPSStudio & IPSView

Die alternative Visualisierung für IP-Symcon

Verwendung des View Generators – Teil 1

Posted 2 Jahren ago by brownson

IPSView bietet ab der Version 2.0 die Möglichkeit zur automatischen Generierung von Views. Diese Generierung basiert auf einer Kategorisierung der Variablen, die man vorher durchführen muss (Hintergrund: Um eine Variable vom Type Boolean als Licht darzustellen, braucht man auch die Information, dass es sich bei der Variable um einen Lichtschalter handelt bzw. eine Zuordnung zu Räumen und Stockwerken).

Dieser Beitrag beschränkt sich vorerst auf die Kategorisierung von Licht, Beschattung, Uhrzeit und Datum. Weitere Beispiele für die Kategorisierung folgen noch.

Kategorisierung eines Lichtes:

Man navigiert im IP-Symcon Konfigurationsbaum zu der Statusvariable des Lichtes und selektiert die Variable.

IPSView_ViewGen_TreeHomatic

Im Property Editor werden die Metadaten der Variable angezeigt und können dem entsprechenden Gewerk nun zugeordnet werden:

IPSView_ViewGen_MetaLight

Nachdem die Kategorisierung der Variable vorgenommen wurde, erscheint die Variable im Navigationsbaum im Folder Räume bzw. Gewerke

IPSView_ViewGen_TreeLight

Sind alle Eingabe korrekt vorhanden, wird die Variable mit schwarzer Schrift dargestellt. Fehlt noch eine Angabe, wie zur Beispiel der Type des Lichtgewerkes, dann wird die Variable ausgegraut dargestellt.

Besteht ein Gewerk aus mehreren Variablen (Schalter + Helligkeitsregler), muss darauf geachtet werden, dass beiden Variablen derselbe Gerätename zugeordnet wird.

IPSView_ViewGen_TreeDimmer

Ein Skriptbeispiel wie man einen Ein- Ausschalter zu einer Dimmer Statusvariable erstellt, ist in folgendem Blog zu finden.

Kategorisierung einer Beschattung:

Analog geht man bei der Kategorisierung einer Beschattung vor.

IPSView_ViewGen_MetaShadowing

Die Kategorisierung einer Variable vom Type „Position“ ist bei Beschattungsgewerken Pflicht, anderenfalls wird das Device nicht in der generierten View angezeigt.

IPSView_ViewGen_TreeShadowing

Bei Bedarf, kann man bei der Beschattungsposition noch einen Wert für geöffnet und geschlossen angeben werden (zB hilfreich bei Homematic Aktoren, da dort die geschlossene Position den Wert 0 hat). Wird kein Wert angegeben, wird der erforderliche Wert aus dem Profil übernommen.

Zusätzlich kann bei Beschattungen auch noch ein Switch für eine Beschattungsautomatik und ein Positionsstatus definiert werden. Bei Vorhandensein, werden diese Variablen ebenfalls in die View integriert.

IPSView_ViewGen_ClientShadowing

IPSView_ViewGen_ClientShadowing2

Kategorisierung von Datum und Uhrzeit:

Aktuelle Uhrzeit und aktuelles Datum kann man unter dem Gerätetype „System“ kategorisieren. Variablen vom Gerätetype System müssen auch nicht zwingend einem Raum zugeordnet werden.

IPSView_ViewGen_MetaTime  IPSView_ViewGen_MetaDate

Ein Skriptbeispiel zur Realiserung von Datum und Uhrzeit samt Timer ist in diesem Blog Betrag zu finden.

Der Viewgenerator bindet diese Variable typischerweise im Header der View ein.

IPSView_ViewGen_ClientDateTime

 

Die Beschreibung der eigentlichen View Generierung findet man im 2. Teil dieses Beitrags.

 

This entry was posted in HowTo and tagged , , , , . Bookmark the permalink.