KNX-W4: Backup erstellen

//KNX-W4: Backup erstellen

KNX-W4: Backup erstellen

Nachdem ich nun bereits einige Dinge in meiner IP-Symcon Installation erstellt und verändert habe, möchte ich jetzt natürlich auch ein Backup der IP-Symcon Installation erstellen.

Ich habe mich dabei für das Programm WinSCP entschieden, dieses bietet mir mit einer komfortablen Oberfläche Zugriff  auf das Dateisystem des RaspberryPi und ermöglicht auch das Sichern bzw. Wiederherstellen von Dateien.

WinSCP installieren

WinSCP ist eine freie Software und kann auf folgender Seite heruntergeladen werden:

https://winscp.net/

Nach erfolgreicher Installation und Aufruf des Programms, werden die Verbindungsparameter gesetzt.

Mit dem Drücken des Buttons „Anmelden“ wird eine Verbindung zum RaspberryPi hergestellt und der Inhalt des aktuellen Verzeichnis geladen.

Backup erstellen

Auf der rechten Seite sieht man nun das Dateisystem des RaspberryPi und auf der linken Seite das lokale Dateisystem.

Alle wichtigen Datei der IP-Symcon Installation befinden im Verzeichnis „/var/lib/symcon“.

Ein Backup der Dateien ist durch markieren des kompletten Verzeichnisbaumes auf der rechten Seite und einfaches Drag & Drop auf die linke Seite möglich.

Sicherung einspielen

Das Einspielen einer Sicherung ist auf umgekehrtem Wege möglich. Zu beachten ist hier nur, dass man vorher eine laufende IP-Symcon Installation zuerst herunterfahren muss.

sudo /etc/init.d/symcon stop

Und danach wieder starten muss:

sudo /etc/init.d/symcon start

Details dazu sind auch auf der IP-Symcon Homepage zu finden:

IP-Symcon – Datensicherung

IP-Symcon – Backup erstellen

IP-Symcon – Backup einspielen

2018-10-23T19:54:24+00:00Oktober 23rd, 2018|HowTo|