KNX-W4: IP-Symcon Update

//KNX-W4: IP-Symcon Update

KNX-W4: IP-Symcon Update

Als Plattform für meine IP-Symcon Installation habe ich mich für einen RaspberryPi entschieden.

Gründe dafür waren:

  • Niedriger Stromverbrauch

  • Günstiger Anschaffungspreis

Generell ist der Installationsvorgang bzw. das Update einer IP-Symcon Installation auf einem RaspberryPi in der Dokumentation von IP-Symcon beschrieben:

https://www.symcon.de/service/dokumentation/installation/raspberry-pi/

Da ich eine bestehende IP-Symcon Installation zum Testen bzw. Experimentieren bereits hatte, möchte ich an dieser Stelle nochmals kurz das Update der Installation beschreiben.

Putty

Zum Aufbau der RaspberryPi Verbindung verwende ich das Programm PuTTY. Es handelt sich dabei um ein OpenSource Tool, das den Aufbau einer telnet Verbindung zum Raspberry ermöglicht.

Download des Programms ist auf folgender Seite möglich:

https://www.putty.org/

Nach Eingabe der Verbindungsdaten (Host + Port) kann man über den Button „Open“ eine Verbindung zum RaspberryPi herstellen.

Als erstes wird man aufgefordert einen Login User anzugeben, standardmäßig ist der User pi mit dem Passwort raspberry vorhanden.

Damit ist man nun mit dem Raspberry verbunden und kann die Befehle zum Update der IP-Symcon Installation absetzen.

IP-Symcon Update

Generell ist ein Update der IP-Symcon Installation über die folgenden 2 Befehle möglich:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass eine Meldung kommt „Die folgenden Pakete sind zurückgehalten worden“ (siehe Screenshot).

Falls „symcon“ in dieser Liste aufgelistet wird, ist ein spezieller Befehl notwendig:

sudo apt-get dist-upgrade

Nach der Bestätigung mit „J“ sollte das Update von IP-Symcon nun erfolgreich durchlaufen.

2018-10-15T19:55:15+00:00Oktober 15th, 2018|HowTo|